Mittwoch, 23. Juli 2014

Iguana With the Tongue of Fire (1971)


Iguana With the Tongue of Fire (1971)

In Dublin wird eine junge Dame grausam ermordet. Der Killer dringt zuerst in ihre Wohnung ein, verätzt ihr Gesicht mit Säure und schlitzt ihr die Kehle auf. Am nächsten Tag findet man die verstümmelte Leiche im Kofferraum der Limousine des schweizerischen Botschafters Sobiesky (Anton Diffring). Gegenüber streitet der Botschafter jegliche Mitschuld am Tod der Frau ab, die wie sich herausstellt bis vor ihrem Ableben noch seine Geliebte war. Da er nicht mit der Polizei kooperieren will und er durch seinen Titel politische Immunität hat, setzen die Cops heimlich den, für seine knallharte und nicht immer regelkonforme Herangehensweise bekannten, Detective John Norton (Luigi Pistilli) auf ihn an. Der lässt sich allerdings ziemlich schnell zu tief in den Fall ziehen, als er eine Affäre mit Sobieskys schöner Stieftochter Helen (Dagmar Lassander) anfängt. Währendessen geht das töten munter weiter und keiner hat eine Ahnung was dahinter steckt.

Lost Colony (2007) [Savoy Film]

Lost Colony (2007) [Savoy Film]

Wraiths of Roanoke ist nicht nur schwer zu schreiben sondern auch schwer auszusprechen. Deshalb ist der Film öfter mal unter dem Namen Lost Colony zu entdecken.

42nd Street Forever - Volume 2: The Deuce (2006)

42nd Street Forever - Volume 2: The Deuce (2006)

Die 42nd Street in New York war von den 50‘ern bis in die späten 80‘er ein Hort für Grindhouses. Dealer, Pimps und Hoes dominierten gemeinsam mit Hippies, Filmnerds und anderen Gescheiterten Menschen, die nicht in die Gesellschaft passten, das Bild der Straße. Wie immer lockt das aber den normalen hippen Bürger an, der auch mal Abenteuer erleben will. Stichpunkt Gentrifizierung also. Die Mieten erhöhten sich, kein Kino konnte es sich leisten eine Doppelvorführung für ein paar Cent anzubieten und mehr und mehr, wurde das eigentliche Klientel der Grindhouse Kinos vertrieben. Heute kann man sich Michael Bay und König der Löwen 3D an einem Ort sehen der einst das zuhause für die kaputtesten Filme aller Zeiten war. In der 42nd Street Forever Reihe erscheinen DVD‘s die voll mit Trailern zu Filmen sind, die damals dort liefen.

Dienstag, 22. Juli 2014

Tenemos 18 años (1959)

Tenemos 18 años (1959)


Die beiden achtzehnjährigen Schülerinnen, die idealistische María José (Isana Medel) und die etwas bodenständigere Pili (Terele Pávez) wollen Urlaub machen, einen Cousin besuchen und möglichst viel erlauben. Sie erstehen ein lächerlich gelbes Auto und gehen damit auf reisen. Da den beiden allerdings die Mittel für richtige Abenteuer fehlen nutzen sie ihre rege Fantasie und denken sich ihren Teil dazu. Zum Beispiel wird aus einer alten Dame die an ihnen vorbeigeht, als ihr Auto kaputt geht, eine verrückte die ihnen den Motor zerschlägt. Genauso wie in ihrer Traumwelt der Besitzer eines alten Schlosses zum schrecklichen Vampirlord wird. Gaudi!

Dichterköpfe - Theodor Fontane (Igel Records)

Dichterköpfe - Theodor Fontane (Igel Records)

Im Zug nach Berlin trifft der amerikanische Journalist Edward James Wilson (Dominik Freiberger) eine Frau, die während der Fahrt Theodor Fontanes “Effi Briest” liest. Da er für eine Zeitung bei sich in der Heimat den Nachruf für Theodor Fontane (Friedhelm Ptok) verfasste, kommt er darüber mit ihr ins Gespräch. Dabei stellt sich schnell heraus, dass es sich bei der Frau um Martha Fontane, Theodors Tochter, handelt. Die Gelegenheit will der Journalist und Fan nicht vergehen lassen und fragt die Dame während der Fahrt durch die Mark Brandenburg über ihren Vater aus.

D.Gray-Man - Volume Vier (2007) [Polyband]

D.Gray-Man - Volume Vier (2007) [Polyband]

Weiter geht der Kampf um Innocence von Exorzisten gegen die dämonischen Akuma und ihren mächtigen Führer, den Millenium-Grafen. Bereist werden von unseren verschiedenen Heldentrupps diesmal unter anderem Tschechien, Tibet und die Türkei. Am Bosporus hängen sie aufgrund eines unbändigen Sturms fest und können den Fluss nicht nach Europa hin überqueren. Darüber hinaus lernen die Exorzisten noch ein junges Mädchen kennen, das mit der Hilfe von Innocence die Zukunft vorhersagen kann. Eine wichtige neue Kämpferin für den Schwarzen Orden also. Aber auch neue Feinde machen sich bemerkbar, wie zum Beispiel eine Dämonin und ihr wiederbelebtes Dienstmädchen. Von Marshall Cross fehlt allerdings weiterhin jede Spur.

Sex #1 (Panini)

Sex #1 (Panini)

Enthält die US-Hefte Sex #1-#8.

Simon Cooke ist schon länger kein Tween mehr, dennoch immer noch Jungfrau. Für Sex und andere Formen der zwischenmenschlichen Beziehung hatte er bisher aber auch keine Zeit. Seine Jugend verbrachte er nämlich als “Heiliger”, ein Vigilant und Kämpfer gegen das Böse in den Straßen von Saturn City und vor allem im Freiheits-Distrikt zu bekämpfen. Doch nun ist es an der Zeit, dass er wirklich erwachsen wird, sein Kostüm ablegt, endlich Erfahrungen mit Frauen macht und das riesige Familienunternehmen, die Cooke Company, als letzter verbleibender Erbe wieder in bessere Zeiten zu führen. So richtig kommt er mit seinem neuen Leben als normaler Zivilist allerdings nicht zurecht. Der normale Job nervt ihn, die starren Regeln kann er nicht einhalten und vor allem die Suche nach einer sexuellen Partnerin macht ihn Probleme. Dabei fehlt es ihm nicht an Bettbewerberinnen. Aber egal wen er in einer Bar aufgabelt oder was für atemberaubende Damen ihm nach Hause bestellt werden oder er in einem der zweifelswürdigen Etablissements der Stadt auch trifft, irgendwann schweifen seine Gedanken immer an Annabelle Lagravenese, besser Bekannt als der Catburgler Namens Schattenluchs. Früher legte er ihr oft das Handwerk, was er aber wirklich von ihm wollte und sie von ihm merkten die beiden allerdings nie und nun scheint es zu spät. Schließlich hat auch Annabelle ihr Kostüm abgelegt und führt ein gut laufendes Freudenhaus. Außerdem hat sie genauso wie Simon mit den Spätfolgen ihrer geheimen Identität zu kämpfen. Zugleich brodelt es in den Tiefen der Häuserschluchten und der Weggang des großen Helden der Stadt hat ein Machtvakuum hinterlassen, dass die Untergrundbosse nur zu gern wieder füllen wollen.

Montag, 21. Juli 2014

Mercenario - Der Gefürchtete (1968) [Koch Media]

Mercenario - Der Gefürchtete (1968) [Koch Media]

Der Minenarbeiter Paco (Tony Musante) hat genug davon für schwerreiche Großgrundbesitzer zu schuften ohne angemessen entlohnt zu werden. Mit den anderen Arbeitern zettelt er eine Revolte gegen die herrschende Klasse an. Doch bald muss er feststellen, dass er mit seinen paar Männern alleine nicht viel ausrichten kann, um die Revolution weiter zu bringen.
Zu seinem Glück begegnet er dem erfahrenen Söldner Kowalski (Franco Nero), der nur „Der Pole“ genannt wird. Dieser tut für Geld fast alles und erklärt sich bei angemessener Bezahlung dazu bereit, Paco und seine Revolutionäre in ihrem Kampf zu unterstützen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...