Samstag, 29. Oktober 2011

MindNapping - 4 - Flutnacht (Audionarchie)

MindNapping - 4 - Flutnacht (Audionarchie)

Nachdem seine Freundin verstorben ist, nimmt Tim Felton (Christian Stark) das Angebot an auf einer abgelegenen Insel vor der Küste von Maine als Vogelwächter zu arbeiten und die Population im Auge zu behalten. Als er auf die Insel übersetzt erfährt er das sein Vorgänger durch ungeklärte Umstände verschollen ist, trotzdem scheint dieser einsame Job immer noch das beste für ihn zu sein endlich den Kopf klar zu bekommen. Doch schon bald wird er von seiner Arbeit abgelenkt…

Erheiternd finde ich es wenn Menschen sich über Kleinigkeiten erfreuen können, so zum Beispiel auch meine Frau Gemahlin, der das Booklet zu MindNapping Nummer 4 in die Hände fällt. Strahlend erzählt sie mir das der Autor dieser Folge ihrer Lieblings Psychothriller, auch Autor ihrer Lieblingskinderhörspiel Serie „Die Playmos“ ist, nämlich Simon X. Rost.

Das ist nicht nur eine nette Anekdote die aus dem Leben gegriffen ist, sondern auch eine Charmante Einleitung zu diesem Hörspiel und enthält sogar noch eine nützliche Info für den geneigten Käufer dieses Hörspiels. Nämlich das Simon X. Rost die Geschichte geschrieben hat und das macht er meistens gut und hier hat er ein Glanzstück seiner Arbeit vollbracht.

Zu Anfang geht alles noch gemütlich zu nur langsam scheinen die Dinge unheimlich zu werden, bis zu dem Punkt an dem Susan (Marion von Stengel) auftaucht. Spätestens ab diesem Moment weiß der MindNapping Fan das da etwas nicht stimmt und man denkt weiter, versucht den Autoren und das Hörspiel auszutricksen, schneller als die Handlung zu sein, am Ende sagen zu können: „Ich hab‘s doch gewusst!“ Diesmal werden das aber wohl nur wenige sagen zu können und ich gehöre nicht dazu. Zwar war ich der Handlung immer mal wieder voraus, doch die Anzahl der Wendungen hat mich am Ende dann doch besiegt. Das schöne dabei ist aber das alle der Wendungen Sinn machen und nicht zu gezwungen wirken.

Das gesamte Hörspiel wird nur von den vier Sprechern Christian Stark, Udo Schenk,
Reent Reins und Marion von Stengel getragen. Den Löwenanteil muss Christian Stark bewältigen und das auch noch oft alleine als Ich-Erzähler, das es dabei nicht öde wirkt ist nur, er verzeihe mir bitte dieses Wortspiel, seiner Starken Performance zu verdanken. Udo Schenk und Marion von Stengel können aber auch begeistern.

Gelungen ist auch die Geräuschkulisse, die effektiv ein Insel-Feeling erzeugen kann, so dass man schnell die Einsamkeit und die Abgelegenheit spüren kann. Die Musik ist auch gut gewählt, ist aber Stellenweise für meinen Geschmack etwas zu laut geraten. Aber keinesfalls so das es wirklich negativ auffällt.

Ein wirklich sehr gutes Hörspiel, mit einem tollen Cast, spannendem Setting und einer Geschichte die bis zum Schluss zum miträtseln einlädt. Beste Folge bisher!

8,9 von 10 Mafiabosse

1 Kommentar:

  1. Ich kam bei meinem Review zu folgendem Fazit:
    „Flutnacht“ ist ein weiterer extrem starker Eintrag der Psychothriller-Reihe „MindNapping“. Simon X. Rosts Story wurde hervorragend in Szene gesetzt, von sehr guten Sprechern ebenso gesprochen, bzw. gespielt, mit passenden Musiken und Effekten untermalt, so daß sich das „Kopfkino“ voll entfalten kann und man den Charakteren praktisch „über die Schulter“ zu schauen vermag.
    Beide Daumen hoch – verdammt geile Folge!

    AntwortenLöschen