Mittwoch, 25. Januar 2012

How to Love (Christoph Merian Verlag)

How to Love (Christoph Merian Verlag)

Das kleine israelische Mädchen Nili ist schwer in Benny verliebt. Doch er scheint nicht an ihr interessiert zu sein. Einfacher als mit dem Jungen zu reden scheint für sie etwas das für alle anderen Menschen unmöglich erscheint. Sie überquert die Grenze nach Jordanien und schafft es sogar lebendig zurück zukommen, aber nur weil sie auf einen netten Grenzposten gestoßen ist, der einen Blauhelm herbeiruft, der sie wieder nach Hause bringt.

Dies ist eine der 6 Kurzgeschichten aus Israel. Sechs Autoren aus dem israelischen Künstler Kollektiv Actus Tragicus, darunter auch David Polonsky, der vielen durch seinen Film „Waltz with Bashir“ bekannt sein dürfte, präsentieren hier zum ersten mal außerhalb von Israel und auf englisch ihre Comics.

Es sind 6 Geschichten über Liebe geworden. Eine Perspektive aus der man Israel als nicht Bewohner nur schwer sehen kann, denn alles was das Land verlässt sind negative Nachrichten. Vom echten Leben bekommt man nur wenig mit. Ein besseres Thema als die Liebe gibt es wohl nicht um das zu ändern. So erfahren wir einiges über den Alltag in Israel. Natürlich spielt dabei auch Politik eine Rolle, aber nie direkt, sondern nur am Rande.

Der Stil der Geschichten könnte dabei nicht anders sein. Der Großteil sieht aus wie typisch europäische Comics, während andere Geschichten Kollagen oder Holzschnittartige Bilder benutzen, auch die Kolorierung ist teilweise sehr ungewöhnlich, auch werden manchmal Bild und Text von einander getrennt. Alles recht spannend und wirklich schöne und tiefsinnige Geschichten, die nicht immer leicht zu fassen sind. Ein ungewöhnlicher Comic, der sich aber wirklich lohnt.

8,5 von 10 Musiker fast ohne Fans

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen