Montag, 17. September 2012

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer #1 (Panini)

Game of Thrones : Das Lied von Eis und  Feuer #1 (Panini)

Nachdem Ned Stark einen Verräter der Nachtwache hingerichtet hat, war er mit seinen 3 Söhnen und seinen Männern wieder auf dem Weg nach Winterfell. Unterwegs fanden sie eine tote Schattenwölfin und kurz darauf ihre Welpen. Das war kein gutes Zeichen, denn der letzte Schattenwolf wurde vor gut 200 Jahren südlich der Mauer gesehen.

Es waren genau 5 kleine Wölfe die sie hinterlassen hat, für jedes der 5 ehelichen Kinder von Eddard (Ned) Stark, nur Jon Schnee sein Bastard ging leer aus. Doch als sie weiter ritten fand Jon etwas abseits noch ein verirrten kleinen Wolf, ein Albino, der war definitiv für ihn bestimmt. Zurück auf Burg Winterfell wartete Neds Frau Catelyn mit traurigen Nachrichten, sein enger Vertrauter und Freund Jon Arryn war gestorben. Das traf ihn sehr hart, doch zu seiner Freude gab es auch gute Nachrichten, denn König Robert welcher ebenfalls ein guter Freund war wollte ihn besuchen. Das bedeutete zwar das er auch seine schrecklicher Familie, in Form seiner Frau und ihren missratenen Brüdern, ertragen musste doch die Freude über ein Wiedersehen war einfach größer. Der König wollte nach Jon Arryns Tod nun Ned Stark zu seiner rechten Hand ernennen und seinen Sohn Joffrey mit Neds Tochter Sansa verloben. So einfach konnte Ned aber keine Entscheidung treffen, er wollte eine Nacht darüber schlafen und mit Catelyn darüber sprechen. Doch kurz darauf geschah etwas schreckliches, Bran, der mittlere der Stak Söhne, stürzte beim Klettern ab und war bewusstlos. Und die Chancen das er wieder aufwacht stehen ziemlich schlecht. Wie konnte ein Junge der kaum das er laufen konnte anfing zu klettern und dem nie zuvor etwas passiert war einfach so abstürzen?


Seit dem Gratis Comic Tag in diesem Jahr, warte ich auf diesen band. Die Leseprobe hat mir schon sehr gefallen, aber dieser Sammelband (es tut mir leid aber das Wort Graphic Novel finde ich einfach furchtbar) setzt nochmal einen drauf. 

Zu Beginn gibt es ein Vorwort von George R. R. Martin, welches mich sehr unterhalten hat. Ich fand es sehr beruhigend zu lesen, dass ihm sowohl die Comic Version von Daniel Abraham (der auch schon seinen Vampir-Roman "Fiebertraum" als Comic umgesetzt hat), als auch die Fernsehserie sehr gefallen, denn er ist der Erfinder des Ganzen. Ich finde es immer schrecklich wenn Geschichten neu interpretiert werden und mit dem Original nichts mehr zu tun haben, das ist hier zum Glück nicht der Fall lediglich das Medium ist ein anderes.

Ich hab die Bücher ja leider nicht gelesen, sondern bin durch die Fernsehserie zu Game of Thrones gekommen, da warte ich grad sehnsüchtig auf die 2. Staffel. Ich glaube ohne die Serie gesehen zu haben hätte ich Probleme beim Lesen gehabt. Die hatte ich auch am Anfang beim Gucken, denn ich kam mit den Familien völlig durcheinander und wusste nicht wer wer ist. Als ich die 1. Staffel dann nochmal gesehen habe war das alles viel entspannter und jetzt beim Lesen auch.

Ich finde der Comic ist toll umgesetzt und das Charakterdesign gefällt mir außerordentlich gut. Generell ist das Artwork von Tommy Patterson (Farscape, Grimm Fairy Tales) großartig und erzeugt eine super Atmosphäre. Besonders das Coverartwork und die Cover zu den einzelnen Heften mag ich sehr.

Der Einband ist eine schöne Mischung aus mattem und hochglänzendem Druck auf festem Karton. Sieht richtig edel aus, auch die einzelnen Seiten sind auf robustem Papier gedruckt. Der Sammelband liegt gut in der Hand, hat einen tollen Lesefluss und gerade jetzt wo der Winter naht eine super Lektüre.

9,1 von 10 Dracheneier

Kommentare:

  1. das lied von EIS und FEUER.

    wir wollen die reihenfolge mal nicht durcheinander bringen, ne? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab den Fauxpas der jungen Dame mal beseitigt^^

      Löschen