Donnerstag, 6. September 2012

Monika Häuschen - 27 - Warum sind Raupen so verfressen? (Karussell)

Monika Häuschen - 27 - Warum sind Raupen so verfressen? (Karussell)

Als ein Käfer auf dem Häuschen von Schnirkelschnecke Monika (Kathrin Bachmann) landet, beschließt sie das es etwas feines wäre ein Haustier zu besitzen. Sogleich ist Schorsch (Tobias Künzel) eifersüchtig und wünscht sich auch ein Haustier. Da findet Monika eine kleine Raupe für ihn. Sofort beginnt er damit sie zu zähmen und zu dressieren. Ramona (Marie Gruber) wie die Raupe heißt, hat aber einen ganz eigenen Kopf und ist zudem noch extrem verfressen. So verfressen das Ganter Günter (Steffen Lukas) ganz großen Futterneid entwickelt und die Raupe am liebsten schnell los werden möchte.

Nachdem es im Garten geklopft hat, will unsere Truppe nun Haustiere haben. Dabei hat Schorsch noch nicht mal ein Haus. Es dauert aber nicht lange bis sie merken, dass weder ein Käfer, noch eine Raupe ein tolles Haustier abgeben. Diese Folge erzählt auch wie die anderen eine lustige Geschichte mit Monika und ihren Freunden, gleichzeitig wird aber noch vermittelt was für eine Verantwortung ein Haustier bedeutet und natürlich kann man wieder viel lernen. Viele Informationen über Raupen und Schmetterlinge können die kleinen Hörer hier sammeln. Wie gewohnt ist der Humor total klasse und die Balance zwischen Unterhaltung und Wissen wird sehr gut gehalten. Einzig die Raupe nervt wirklich. Eigentlich ist es nicht viel mehr als Monika featuring Klößchen. Und daher sind einige der Witze dann auch etwas flacher als gewohnt. Zwischendrin fehlt es auch immer wieder an Tempo und ein richtiges Finale gibt es leider auch nicht. Hätte besser sein können.

Bei den Sprechern ist alles wie gehabt. Kathrin Bachmann, Tobias Künzel, Steffen Lukas und auch Erzähler Tom Deininger wissen zu unterhalten und sind so gut wie gewohnt. Nur Gastsprecherin Marie Gruber ist eher störend. Allerdings kann sie da wohl nur wenig für, da sie nicht mehr tut als ihre Rolle so zu sprechen wie sie angelegt wurde. Wird dadurch trotzdem nicht erträglicher.

Auf musikalische Untermalung muss man wie gewohnt verzichten, wenn man vom immer noch sehr putzigen Intro absieht natürlich. So wirklich fehlt die Musik aber auch nicht, da die Geräusche den Garten zum Leben kommen lassen und authentisches Gartenfeeling kreieren. Keine Highlight Folge, aber wie immer grundsolide, lustig und lehrreich.

6 von 10 geplatzte Klamotten
-->