Sonntag, 27. Januar 2013

Howard the Duck #31 (Marvel)

Howard the Duck #31 (Marvel)

Endlich kommt es zu dem finalen Kampf zwischen Howard und Dr. Bong. Allerdings wurde Howard von ihm überrascht und Claude hat eine Batterie vergessen. Die bräuchte er jetzt aber um die Maschine anzuschmeißen um die Schallwellen von Dr. Bong abzuwehren. Da er aber in dem Krankenhaus kämpft, in dem auch Paul und Winda versorgt werden, kann er aber nicht einfach flüchten und somit riskieren das Bong das Gebäude zerstört. Jetzt muss Howard verzweifelt versuchen mit den übriggebliebenen Gadgets gegen den Dr. anzukommen. Als alles verloren scheint betritt Bev die Bildfläche und sie hat einen eigenen Plan im Gepäck.

Ich vermisse Steve Gerber. Marv Wolfman war als Ersatz okay, aber Bill Mantlo hat den Charakter wirklich nicht gut verstanden. Dafür ist sein Twist mit Bev ganz cool, auch wenn er dabei ganz außer acht lässt das es vorher einen Grund gab warum sie sich nicht gegen Bong gewehrt hat, da sie unter dem Stockholmsyndrom gelitten hat. Also ist der Twist doch nicht so cool. Ähhhhm was können wir positives über diesen Comic sagen? Die Action wird von Gene Colan richtig gut rübergebracht. Die Seiten sind sehr dynamisch arrangiert und es kommt viel Tempo auf. Auch ansonsten ist Colan weiterhin ein solider Künstler der nicht enttäuscht. Bei der dünnen und lahmen Story hilft das aber auch nicht mehr viel.

5 von 10 rote Mülleimer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen