Donnerstag, 31. Januar 2013

Masters of the Universe: Origin of He-Man (DC)

Masters of the Universe: Origin of He-Man (DC)

Skeletor ist ins Schloss eingedrungen und hat es geschafft das königliche Ehepaar zu töten. Nun glaubt er der nächste in der Thronfolge zu sein. Doch Prinz Adam kommt ihm in die Quere und kann ihn kurzzeitig aufhalten. Skeletor will ihn dazu zwingen ihm entweder zu zeigen wo das Power Schwert ist und dafür belebt er Adams Eltern wieder oder er macht Adams Kopf zu Mus. Als alles verloren scheint, rettet die Sorceress den Prinzen und verleiht ihm die Macht He-Man zu sein. Skeletor ist nicht gerade begeistert.

Noch ein One Shot aus Eternia. Nachdem wir gelernt haben wie aus Keldor Skeletor wurde, sehen wir nun den ersten Auftritt He-Mans. Das Erzählte ist recht unspektakulär und enthüllt keine neuen Geheimnisse. Wirklich spannend war es dann auch nicht. Einzig die paar Panel andauernde Suche nach dem Power Sword war ganz nett. Besonders wegen dem Wandteppich und der darauf eingewebten Geschichte über den alten König und Hordak. Ansonsten eher lahm.

Beim Artwork versucht man offensichtlich etwas besonderes zu kreieren. Jede Seite ist eher ungewöhnlich aufgebaut und schert sich recht wenig um die Art wie Comicseiten normalerweise arrangiert sind. Leider sieht es trotzdem nicht toll oder künstlerisch anspruchsvoll. Dazu kommt noch das mir das sehr digital anmutende Coloring gar nicht zusagen kann und einfach nur billig aussieht. Hintergründe gibt es fast keine und s sieht das ganze aus wie ein planloser Schnellschuss. Fertig scheint das Heft jedenfalls nicht zu sein.

5 von 10 Adler aus dem Zirkus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen