Freitag, 19. April 2013

Spirited Away - Original Soundtrack (Wasabi Records)

Spirited Away - Original Soundtrack (Wasabi Records)

Die zehnjährige Chihiro zieht mit ihren Eltern aufs Land. Dabei verfahren sie sich und geraten irgendwie an einen mysteriösen Ort. Durch einen finsteren Zauber werden ihre Eltern zu Schweinen gemacht und nur sie selbst kann fliehen. Ihr Weg führt sie in ein Badehaus voller merkwürdiger Geister und Dämonen. Da nur die Hexe, die das Badehaus führt ihre Eltern retten kann, fängt sie an dort zu arbeiten und erlebt einige spannende Abenteuer. Hayao Miyazakis erster Film im neuen Jahrtausend “Chihiros Reise ins Zauberland” bedeutete endgültig den globalen Durchbruch im Filmmainstream der ganzen Welt. Die Türen die kurz zuvor mit Prinzessin Mononoke eingehämmert wurden, hat man mit Chihiro endgültige umgeworfen. Studio Ghibli ist endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen und Miyazaki bekam sogar den Oscar für den besten Animationsfilm. Und wie immer kommt jetzt meine überaus ungeschickte Überleitung: Aber auch “Sen to Chihiro no kamikakushi“ wäre nicht so erfolgreich gewesen, wäre der Soundtrack nicht etwas ganz feines. Und den hören wir uns jetzt mal genauer an.

Jetzt ratet mal wer diesen Soundtrack komponiert hat! Natürlich der gute Joe Hisaishi (Mein Nachbar Totoro), der hier schon zum sechsten mal mit Hayao Miyazaki zusammenarbeitet. Einmal mehr hat er ein paar wunderschöne Musiken geschrieben und da ich mittlerweile so viel über Herrn Hisaishi geschrieben habe, dass mir nichts mehr über ihn persönlich einfällt was ich noch nicht geschrieben habe, kommen wir gleich zur musikalischen Untermalung von Chihiros Reise ins Zauberland.

Der bei Kazés Musikunterlabel Wasabi Records erschienene Soundtrack besteht aus 21 Stücken von denen 20 von Hisaishi geschrieben und dann von der 1972 gegründeten New Japan Philharmonic eingespielt wurden. Im Mittelpunkt der musikalischen Untermalung ist das zentrale melancholisch angeschlagene Piano. Je nachdem was grad im Film passiert, wird das Klavier mal bombastisch unterstützt, zum Beispiel wenn Chihiro mit dem Flussgott durch die Wolken fliegt oder mit ein paar leisen Streichern transportiert man die Emotionen gekonnt, als Chihiro feststellt, dass ihre Eltern wohl für immer Schweine bleiben müssen. Zuerst wirkt dieses Album einfach nur schön, aber nicht zu aufregend, doch im Verlauf spielt sich das Orchester einige male in den Rausch und überrascht mit ständig neuen Höhen und Tiefen. Ein wunderschönes und emotional mitreißendes Stück Musik. Daran gibt es wirklich nichts auszusetzen.

Der Closing Song “Always With Me” stammt von der japanischen Leierspielerin und Sängerin Youmi Kimura aus Osaka. Die Lyrics stammen von ihrer Freundin Wakako Kaku. Die Geschichte hinter dem Song ist eigentlich ganz interessant. Kimura war nämlich von Miyazakis “Mononoke Hime” so beeindruckt, dass sie ihm eines ihrer Alben schickte. Da ihm ihre Musik so gut gefiel, lies er einen Song für seinen neuesten Film “Rin the Chimney Cleaner” schreiben. Dabei handelte es sich um “Always With Me”. Allerdings kontte der Regisseur sein Projekt niemals realisieren und machte sich an die Arbeit zu Chihiro. Während seiner Arbeit lauschte er immer wieder diesem Song, bis er irgendwann feststellte wie viel an Chihiro davon beeinflusst war. So kam es dazu, dass Kimura doch noch einen Song in einen Ghibli Film unterbringen konnte. Danach durfte sie noch einen Song zum OST von “Howl's Moving Castle” beisteuern.

Wie auch die anderen Soundtracks dieser Edition kommt auch dieser hier in einem schicken Digipack samt Überstülper. Ein kleines Booklet gibt es auch, diesmal mit den Lyrics des Closing Songs auf englisch und japanisch und einen kleinen Überblick über die wichtigsten Figuren des Films. Rundherum einer der besten Anime Soundtracks überhaupt. Wahnsinnig schön und immer intensiv. Ein richtig gelungener OST.

8,7 von 10 gesichtslose

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen