Mittwoch, 15. Februar 2017

Die Marvel Superhelden-Sammlung #2 - Spider-Man (Hachette)

Die Marvel Superhelden-Sammlung #2 - Spider-Man (Hachette)

Enthält die US-Hefte Amazing Fantasy #15, Amazing Spider-Man Annual #1 und Amazing Spider-Man (Vol. 2) #57-58, 500-502.

Der Waisenjunge Peter Parker ist ein sehr guter Schüler der New Yorker Midtown High School. Aufgrund seiner wissenschaftlichen Fähigkeiten machen sich andere Jugendliche an seiner Schule über ihn lustig. Allem voran der Bully der Schule Flash Thompson. Er lebt gemeinsam mit seiner alten Tante May und seinem Onkel Ben und eigentlich ist sein Leben okay, abgesehen natürlich von den Problemen, die das Leben als Teenager so mit sich bringt. Alles soll sich aber ändern als er bei einem Schulausflug in ein Labor von einer radioaktiv verseuchten Spinne gebissen wurde.

Amazing Fantasy #15 ist ein Comic aus dem Jahre 1962 und stellt den ersten Auftritt des Wandkrabblers dar. Geschrieben wurde diese Ausgabe von Stan Lee und das Artwork hat Steve Ditko beigesteuert. Anstatt sich mit Aliens, Göttern, Fabelwesen oder reichen Playboys zu beschäftigen, ging es bei Spider-Man von Beginn an darum eine humorvolle, aber von Drama angetriebene Kombination aus Superhelden Geschichten und den Alltagsproblemen eines Teenagers auf die Seiten zu bringen. Etwas, was so noch nicht gab und somit eine neue Fangruppe ansprechen konnte. Durch diese Interessante Mischung ist dieses Heft immer noch sehr spannend zu lesen. Herausragend auch, dass hier auf nur elf Seiten der Grundstein für fast alles gelegt wurde, was Spider-Man bis Heute ausmacht und trotzdem wirken diese Punkte auch heute noch so aktuell wie damals. Leider handelt es sich bei der hier abgedruckten Version des Comics um die digital überarbeitete Fassung, die eigens zu Spider-Mans 50. Jubiläum angefertigt wurde. Vom ikonischen Artwork Ditkos bleibt dabei wenig erhalten. Was wir stattdessen bekommen sind seelenlose, tote Zeichnungen, die durch das plumpe digitale Coloring noch mehr an Charakter einbüßen musste.

Darauf folgt das erste Amazing Spider-Man Annual mit dem großartigen Auftritt der Sinistren Sechs die sich in Reihenfolge mit Peter Anlegen. Eines der spaßigsten und rasantesten Spidey Hefte mit tollem Artwork von Steve Ditko.

Das Ende macht der Jubiläums Arc beginnend mit Ausgabe 500. Die „Happy Birthday“ betitelte Geschichte von 2003 bietet eine von JMS geschriebene Zeitreise durch verschiedene Etappen in Spideys Historie. Beistand erhält die Spinne dabei vom Ding, Doctor Strange, den Avengers und einigen anderen alten bekannten. Er kann aber jede Hilfe bestens gebrauchen, da er es mit wirklich all seinen alten Feinden zu tun bekommt.

Vor allem für alle neuen Spider-Man Leser*innen ist es sehr gut, das vor dieser Geschichte noch sein Debüt und der Kampf gegen die Sinistren Sechs enthalten ist. Diese beiden Storys sind nämlich das mindeste, was man über Peters Abenteuer wissen sollte bevor man sich den die Geschichte wagt. Ebenfalls ein guter Comic, der aber gerade für Spider-Man Fans als für Neueinsteiger*innen geeignet ist.

Natürlich warten auch im zweiten Band einige Extras auf euch. Für euch gibt es einen Überblick über die verschiedenen Spider-Man Kostüme, einen Text über die Entstehungsgeschichte des Helden und eine Liste mit seinen fünf besten Kämpfen.

7 von 10 patschnasse Spinnen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen