Donnerstag, 5. April 2018

Evil Toons (1991) [cmv-Laservision]

Evil Toons (1991) [cmv-Laservision]

Vier junge, hübsche und zeigefreudige Mädchen verdienen sich was dazu indem sie alte Spukhäuser reinigen. Diesmal haben sie mal wieder ein ganz besonders dreckiges Dreckloch erwischt, in dem schon seit Ewigkeiten Menschen verschwinden und getötet werden. 
Zuerst scheint noch alles in Ordnung zu sein bis ein Postbote des Todes (David Carradine) sie aufsucht und ein Buch überreicht, das frappierende Ähnlichkeit mit einem gewissen Buch hat das auch bei der Evil Dead Reihe eine Rolle Spielt. Die Mädchen fangen gleich nachdem sie sich mal wieder umgezogen haben an aus dem Buch zu lesen und beschwören so eine der Zeichnungen des Buches. Der Cartoon Werwolf tötet erst eines der Mädchen und schlüpft dann in ihre Haut. Können die anderen Mädchen dem wahr gewordenen Horror entfliehen?

Von dem Mann, der uns schon mit Hollywood "Chainsaw Hookers" beglückte und von dem auch so intellektuelle Titel wie "Super Shark" stammen, ist auch dieser Film. Fred Olen Ray der dafür bekannt ist immer einen Vorwand zu haben um seine Schauspielerinnen dazu zu bringen ihre Klamotten abzulegen, hat mittlerweile schon über 100 Filme gedreht und wenn ihr einen Film gesehen habt der das Wort “Bikini” enthält ist die Wahrscheinlichkeit recht groß das er daran beteiligt war. Neben den obligatorischen exhibitionistisch veranlagten Frauen treiben hier noch David Carradine (wie war das noch mal mit dem Pech der Rollenwahl?) und Dick Miller ihr Unwesen. Dick Miller ist auch mein Persönlicher Höhepunkt des Films, seine Rolle besteht nur darin das er die ganze Zeit alte Horrorschinken ansieht in denen er selbst mitgespielt hat und sich darüber freut. Die ehemaligen Pornosternchen spielen zwar nicht allzu gut, aber ihre Leistungen reichen vollkommen aus für diese Art von Film. Der Animierte Werwolf ist Leider nicht mal ganz ne Minute zusehen, was zwar schade ist weil die paar Szenen mit ihm die unterhaltsamsten sind. Aufgrund der Qualität der Animationen ist es aber auch nicht so schlimm das er schnell wieder verschwindet. Natürlich ist dieses Machwerk übelster Trash aber für einen lustigen Abend sollte er genügen.

Die Bildqualität der cmv Blu-ray ist überraschend gut. Wirklich sehr schön was aus diesem Billigschinken rausgeholt worden konnte. Nur der Ton ist auf der originalen, wie der deutschen Tonspur etwas blechern. Auch die Extras können sich sehen lassen: Neben einem Audiokommentar von Fred Olen Ray, bekommt ihr den Original Trailer, Blooper, Animation Plates, SFX Tests, Ausschnitte des Workprints, die Nite Owl Theater Episode zum Film, ein Making Of, den Soundtrack und noch ein paar weitere Trailer.

6 von 10 gewagte Haarmoves

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen